Spätsommerliches Baltikum

2.129,00 

28.08. – 08.09.2024

Spätsommerliches Baltikum
Faszinierende Reiseerlebnisse in den Ländern der Baltischen See

 

Rabatt:
Auswahl Reisetermin:
Gesamt: 2129

Reiseinformation

Reisedauer:
12 Tage
Reisemittel:
Busreise
Art der Reise:
Rundreise
Termin:
28.08. - 08.09.2024

Sonderangebot

Beschreibung

Spätsommerliches Baltikum

Faszinierende Reiseerlebnisse in den Ländern der Baltischen See

28.08. – 08.09.2024

Das Baltikum zählt nach wie vor zu den gefragten Reisezielen Europas. In Klaipeda, Riga und Tallinn erfahren Sie von der wechselvollen Geschichte der alten Hansestädte. Wind, Sand und Himmel, ein Stück ganz besonderer Natur, finden Sie auf der Kurischen Nehrung. 1992 wurde diese Landzunge zum Naturschutzgebiet erklärt und ist als Erholungsort seit langem beliebt. Während der Rundfahrt besuchen Sie Nidden, die Große Düne und den Hexenberg in Juodkrante.

Mittwoch, 28.08.2024 | Anreise – Fähre
Durch das Land erreichen Sie am Abend Kiel. Mit der Fähre geht es über Nacht nach Klaipeda.

Donnerstag, 29.08.2024 | Ankunft Klaipeda
Genießen Sie die frische Luft an Bord bevor Sie am Abend in Litauen ankommen. Auf dem Weg zum Hotel treffen Sie Ihre Reiseleitung und unternehmen eine erste orientierende Stadtrundfahrt.

Freitag, 30.08.2024 | Ausflug Kurische Nehrung
Klaipeda, eine Stadt mit über 200.000 Einwohnern, liegt langgestreckt an der Kurischen Nehrung und kann auf eine 700-jährige bewegte und schicksalhafte Geschichte zurückblicken. Am linken Daneufer liegt die Altstadt, die durch die schlichten Fachwerkhäuser und Speicher besticht. Durch viele Brände wurden leider zahlreiche Bauten zerstört, doch zu erkennen ist auch heute noch das mittelalterliche, schachbrettartig angelegte Straßensystem. Die alten Straßennamen verraten, wer sie einmal bewohnt hat: Fischer-, Schmiede-, Bäcker- oder Schusterstraße. Aus strategischen Gründen durften bis zum 17. Jahrhundert die Häuser nicht aus Stein gebaut werden, damit man die Holzhäuser bei einem Angriff schnell in Brand setzen konnte. Am restaurierten Theaterplatz steht das Denkmal für Simon Dach, der Verfasser des Gedichts „Das Ännchen von Tharau“. Sehenswert sind auch die Grüne Apotheke, die Hauptpost mit dem Glockenspiel und das Rathaus. Außerdem unternehmen Sie heute einen Ausflug auf die Kurische Nehrung. Diese einzigartige Landzunge zwischen der Ostsee und dem Kurischen Haff ist die Heimat der Elche und das Reich der Wanderdünen und Wälder. Der trockene Seesand staute sich und bildete Sandwälle bis zu 60 m Höhe, die Dünen. Diese wälzten sich unaufhaltsam vom Wind getrieben über die Nehrung und verschütteten alles, was ihnen im Wege stand. Nidden, hübsch und, verglichen mit anderen Badeorten, immer noch ruhig, ist der Inbegriff und das Herzstück der Kurischen Nehrung. Hier haben sich eine ganze Reihe der malerischen Holzhäuser erhalten, wie sie für die Nehrung und das ganze Memelland typisch sind. Die wunderschöne Natur zog viele Künstler nach Nidden. Zu den prominentesten Besuchern zählt der Schriftsteller Thomas Mann, dessen Sommerhaus nun ein Museum ist und besichtigt werden kann. Anschließend Rückfahrt nach Klaipeda

Samstag, 31.08.2024 | Klaipeda – Trakai – Vilnius
Die spätmittelalterliche Wasserburg Trakai steht auf der Fahrt nach Vilnius zur Besichtigung an. Verträumt im blauen See, umrahmt von grünen Wäldern und einer Seenplatte, liegt die Inselburg, ein Nationalheiligtum für die Litauer. Während einer Führung durch die gotische Burg aus Backstein bringt Ihnen der Guide die Geschichte Litauens näher.

Sonntag, 01.09.2024 | Vilnius
Prachtvolle Bauwerke verschiedenster Epochen und Stile, interessante Museen, exotisch anmutende Kuppeln der russisch-orthodoxen Kirchen, bunte Märkte und das turbulente Leben in den Straßen der Altstadt sowie auf dem Gediminas-Boulevard prägen die Atmosphäre dieser Stadt. Die Hauptstadt Litauens überrascht durch die Fülle und Vielfalt ihrer Sehenswürdigkeiten. Obwohl Vilnius auch „die Stadt der Kirchen“ genannt wird, hat sie weitaus mehr zu bieten. Schlendern Sie über bunte Märkte und lassen Sie sich durch die verschiedensten Stadtteile treiben.

Montag, 02.09.2024 | Vilnius – Siauliai – Riga
Auf dem Weg nach Lettland besichtigen Sie den beeindruckenden Berg der Kreuze. Hier befinden sich Tausende von Kreuzen in allen Größen – ein nationaler Wallfahrtsort, der kommunistische Zeiten überdauert hat. Am Abend treffen Sie in Riga ein.

Dienstag, 03.09.2024 | Riga
Riga – eine Metropole voller Geschichte und pulsierendem Leben. Während einer ausführlichen Stadtbesichtigung sehen Sie die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, den Rathaus-platz mit dem Rathaus und dem Schwarzhäupterhaus, und den Dom. Im Mittelalter war Riga eine wichtige Hafenstadt und gehörte der Hanse an, die Händler aus der Ostseeregion und Norddeutschland zusammenschloss. An die Hansezeit erinnern heute noch die Gebäude der Großen und Kleinen Gilde sowie das wiederaufgebaute Schwarzhäupterhaus. Ein Muss ist ein Spaziergang zu den Jugendstilhäusern in der Elizabetes iela und in der Alberta iela. Rund ein Drittel des Stadtzentrums sind Jugendstilbauwerke. In den gemütlichen Gassen der Altstadt lohnt auf jeden Fall ein Bummel vorbei an unzähligen Cafés und kleinen Geschäften.

Mittwoch, 04.09.2024 | Riga – Pärnu – Tallinn
Nach dem Frühstück geht es weiter nach Pärnu. Die Stadt hat 150 Jahre Tradition als Kurort. Weiter geht die Fahrt nach Tallinn.

Donnerstag, 05.09.2024 | Tallinn
Die Altstadt von Tallinn konnte sich wie keine andere Stadt im Baltikum ihr mittelalterlich-hanseatisches Gesicht bewahren. Ein Ring schattiger Parks und Grünanlagen, der anstelle der einstigen Schanzen und Wälle angelegt wurde, umschließt das historische Zentrum. Auf dem Rathausplatz sehen Sie das Rathaus mit dem Wahrzeichen der Stadt, der Wetterfahne „Alter Thomas“ auf dem Rathausturm und eine der ältesten Pharmazien Europas, die Ratsapotheke. Der Stadtrundgang führt Sie auch auf den Domberg. Hier erwarten Sie das Schloss Toompea, der Hermannsturm, die Alexander-Newski-Kathedrale und die Domschule.

Freitag, 06.09.2024 | Tallinn – Helsinki
Nach der Verabschiedung der Reiseleitung schiffen Sie für die Überfahrt nach Helsinki ein. Von dort starten Sie am Nachmittag die Überfahrt zurück nach Deutschland.

Samstag, 07.09.2024 | auf See
Nach einem erholsamen Tag auf See erreichen Sie gegen 22.00 Uhr Travemünde. Der Bus bringt Sie über Nacht nach Hause.

Sonntag, 08.09.2024 | Rückkunft
Rückkunft am frühen Morgen.

 

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reiseomnibus
  • Reiseleitung ab Hafen Klaipeda/bis Hafen Tallinn
  • 2 Ü/HP im Hotel Ambertone, Memel (Klaipeda), 4-Sterne
  • 2 Ü/HP im Hotel Radisson Blu Lietuva, Wilna (Vilnius), 4-Sterne
  • 2 Ü/HP im Wellton Riga Hotel & Spa, Riga, 4-Sterne
  • 2 Ü/HP im Hotel Centennial Tallinn, Tallinn, 4-Sterne
  • Fähr-Passage Kiel-Klaipeda in 2-Bett-Kabine innen inkl. Halbpension
  • Stadtbesichtigung Memel (Klaipeda)
  • Fährüberfahrt Klaipeda-Smiltyne und zurück
  • Stadtbesichtigung Nida, Vilnius, Riga, Pärnu, Tallinn
  • Eintritt Thomas-Mann-Haus in Nidden (Nida)
  • Besichtigung Große Düne bei Nidden (Nida), Hexenberg in Schwarzort (Juodkrante)
  • Eintritt Wasserburg Traken (Trakai)
  • Eintritte: St. Stanislauskathedrale, St. Peter-und-Paul-Kirche, Dom in Riga
  • Passage Tallinn-Helsinki (Überfahrt mit der Schnellfähre)
  • Passage Helsinki-Travemünde in 2-Bett-Kabine innen inkl. 1 Brunch am Seetag sowie 2x Abendessen See- und Ankunftstag