Diese Tour hat leider schon stattgefunden!

Botschaft der Weltkunst | Studienfahrt ins Saarland

280,00 

10.05.-11.05.2024

Studienfahrt ins Saarland

Die Benediktinerabtei Tholey und das UNESCO -Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Rabatt:
Auswahl Reisetermin:
Gesamt: 280

Reiseinformation

Reisedauer:
2 Tage
Reisemittel:
Busreise
Art der Reise:
Pilgerreise
Reiseziel:
Termin:
10.05.-11.05.2024

Sonderangebot

Beschreibung

Botschaft der Weltkunst

10.05. – 11.05.2024

Studienfahrt ins Saarland:
Die Benediktinerabtei Tholey und das UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte

 

Die Benediktinerabtei St. Mauritius zu Tholey im Saarland gilt als ältestes Kloster auf deutschem Boden und wurde im Jahr 634 erstmals urkundlich erwähnt. Die heutige frühgotische Abteikirche aus dem 13. Jahrhundert zählt zu den ältesten gotischen Kirchen Deutschlands. Geprägt durch die historische Entwicklung des Klosters befinden sich einige Schätze darin, wie etwa das hölzerne Chorgestühl aus dem 17. Jahrhundert, oder die Orgel aus dem 18. Jahrhundert sowie eine Vielzahl an Reliquien.

Nach umfassender Renovierung ab Herbst 2017 entstand neue Weltkunst: Die maroden Fenster des Tholeyer Mönchs Bonifazius Robert Klöck aus den 1960er Jahren wurden bis auf eines durch neue ersetzt. Die deutsch-afghanische Künstlerin Mahbuba Maqsoodi, eine Muslima, gestaltete 30 Fenster mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament sowie aus Viten benediktinischer Heiliger. Gerhard Richter, der weltweit bedeutendste Künstler der Gegenwart, entwarf drei Fenster im Chor der Abteikirche.

Gründungsabt von Tholey soll der Heilige Wendelin (gestorben 617) gewesen sein. Seine Grablege befindet sich in der spätgotischen Wendelinusbasilika aus dem 14. Jahrhundert in St. Wendel. Die Basilika mit ihren Gewölbemalereien zählt zu den herausragenden Sakralbauten des Saarlandes und ist eine bedeutende Wallfahrtskirche. Die Völklinger Hütte ist das weltweit einzige vollständig erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung – 1873 gegründet und 1986 stillgelegt – und zugleich das erste Industriedenkmal dieser Epoche, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde. Die Hütte präsentiert sich den Besuchern als hochspannender Ort, an dem sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf vielfältigste Weise begegnen.

Programm:

Freitag, 10. Mai 2024

07.00 Uhr:
Abfahrt Bahnhof Bamberg
Reisesegen durch Pfarrer Marcus Wolf
(Geistlicher Begleiter des Dominik. Freundeskreises)

14.00 Uhr:
Führung durch das UNESCO-Weltkulturerbe
Völklinger Hütte

16.30 Uhr:
Weiterfahrt nach Tholey

17.30 Uhr:
Zimmerbezug im Gästehaus St. Lioba und in der
Hotellerie Hubertus

18.30 Uhr:
Abendessen

20.00 Uhr:
Gespräch und Begegnung mit Mahbuba Maqsoodi

 

Samstag, 11. Mai 2024

08.00 Uhr:
Morgenlob in der Abteikirche St. Mauritius zu Tholey

08.30 Uhr:
Frühstück

09.30 Uhr:
Führung in der Abteikirche mit Abt Mauritius
Choriol OSB und Deutung der Glasfenster durch
Dr. Georg Beirer und Mahbuba Maqsoodi

12.30 Uhr:
Mittagessen

14.00 Uhr:
Fahrt nach St. Wendel

14.30 Uhr:
Führung in der Wendelinusbasilika und Orgelkonzert

16.00 Uhr:
Rückfahrt nach Bamberg

ca. 21.00 Uhr:
Rückkunft

 

Leistungen:

  • Übernachtung im Gästehaus St. Lioba oder in der
  • Hotellerie Hubertus
  • Vollpension
  • Eintritt Völklinger Hütte
  • alle Führungen
  • Orgelkonzert
  • Reisepreissicherungsschein

 

Reiseleitung:
Marion Krüger-Hundrup (Dominikanischer Freundeskreis)