Begegnungs- und Besinnungsreise nach Breslau, Auschwitz und Krakau – Auf den Spuren von Edith Stein

795,00 

10.-15.04.2023

„Komm, wir gehen für unser Volk“ sind die letzten überlieferten Worte, die Edith Stein zu ihrer Schwester gesagt haben soll, als sie von der Gestapo abgeholt wurde. Zwei Tage später wurde sie im Vernichtungslager Auschwitz-
Birkenau ermordet. Diese Worte zeigen, wie sehr sich die Konvertitin Edith Stein mit ihren Wurzeln verbunden gefühlt hat. Sie gilt vielen als Brückenbauerin zwischen Juden- und Christentum.

Fast 60 Jahre nach der Veröffentlichung von Nostra Aetate, der Erklärung des II. Vatikanischen Konzils, in der das Verhältnis der katholischen Kirche insbesondere zum Judentum neu bestimmt wurde, soll daher unsere Reise auf den Spuren von Edith Stein an ihren Geburtsort Breslau und den Ort ihrer Ermordung, Auschwitz, gehen. Ein Abstecher führt nach Krakau, wo es heute wieder ein aktives jüdisches Leben gibt.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der gemeinsamen Erinnerung von Juden und Christen an den Holocaust.

Veranstalter:
Reisebüro Spörlein in Kooperation mit der KEB – Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg e.V., der Edith-Stein-Gesellschaft e.V. und der KEG Oberfranken e.V.

 

Kosten:

795,00 € im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag: 80,00 €

 

Anmeldung und Information:

KEB – Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg e.V.
Domstr. 5, 96049 Bamberg | Tel.: 0951 502-2310, Fax: -2319
Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2023.
erwachsenenbildung@erzbistum-bamberg.de
www.keb-erzbistum-bamberg.de

 

Rabatt:

Nicht vorrätig

Reiseinformation

Reisedauer:
6 Tage
Reisemittel:
Busreise
Art der Reise:
Begegnungs- und Besinnungsreise
Reiseziel:
Termin:
10.-15.04.2023

Sonderangebot

Beschreibung

Auf den Spuren von Edith Stein

  • Montag, 10. April 2023
    Anreise nach Breslau
    Besuch des Edith-Stein-Hauses mit Einführungsvortrag
    Ankunft in der Unterkunft, Abendessen, individueller Ausklang
  • Dienstag, 11. April 2023
    Auf den Spuren von Edith Stein
    Stadtführung in Breslau auf den Spuren von Edith Stein
    Weiterfahrt nach Oświęcim / Auschwitz, dort Dialog und Gebet an der Schwelle von Auschwitz – Einführungsabend
  • Mittwoch, 12. April 2023
    Auschwitz – die Banalität des Grauens
    Führung durch das KZ I-Stammlager Auschwitz – individueller Gang zurück zum Zentrum
    Führung durch das KZ II-Vernichtungslager Birkenau mit Besuch des Waldes (Fundamente der Bauernhäuser, in denen Edith Stein vermutlich vergast wurde) – freie Zeit zur Besinnung
    Die Arbeit des Zentrums für Dialog und Gebet – Gespräch mit dem Leiter, Pater Deselaers
  • Donnerstag, 13. April 2023
    Auschwitz – Holocaust-Besinnungstag
    Kreuzweg in Birkenau
    Besuch der Ausstellung „Gedächtnislabyrinth“ von Marian Kołodziej im Franziskanerkloster in Harmęże
  • Freitag, 14. April 2023
    Krakau – Jüdisches Leben heute
    Fahrt nach Krakau, Zimmerbezug, danach freie Zeit in Krakau
    Stadtführung mit dem Schwerpunkt „Jüdisches Leben in Krakau“
    Abendessen mit jüdischer Musik im „Klezmer Hois“
  • Samstag, 15. April 2023
    Rückfahrt nach Bamberg

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reiseomnibus
  • Imbiss am Anreisetag
  • 1 Ü/F im guten Mittelklassehotel in Rosenheim
  • Zweistündige Stadtführung „Altstadt & Rosenheim-Cops“

 

795,-€ p.P.

EZ – Zuschlag 80,-€

 

Veranstalter:
Reisebüro Spörlein in Kooperation mit der KEB – Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg e.V., der Edith-Stein-Gesellschaft e.V. und der KEG Oberfranken e.V.

Bei Absage nach Anmeldeschluss (15.2.23) kann Ihre Teilnahme nur dann kostenfrei storniert werden, wenn es eine/n Ersatzteilnehmer/in gibt.
Wir empfehlen Ihnen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.