Pilgerreise nach Lourdes

Nächster Termin: 08.10.2017 – 14.10.2017

LOURDES – ein Erlebnis besonderer Art! Millionen von Pilgern besuchen jedes Jahr den Wallfahrtsort Lourdes in den französischen Pyrenäen. Reizvoll in einem Tal gelegen, ist Lourdes für jeden Besucher - nicht nur für Pilger - eine Erfahrung ganz besonderer Art. Bei der abendlichen Lichterprozession wird das Vaterunser in allen Sprachen der Welt gebetet. Die Faszination und die Kraft, die von diesem Ort ausgeht, wird auch Sie begeistern.

landschaft

Sonntag, 08.10.2017                         Anreise zum ersten Ziel: Taizé

 

 

Abfahrt um 04.00 Uhr in Burgebrach. Über Würzburg, Freiburg erreichen Sie die französische Grenze bei Mühlhausen. Am Nachmittag kommen Sie in Taizé an. Die Communauté de Taizé [te.ˈze] (Gemeinschaft von Taizé) ist ein internationaler ökumenischer Männerorden. Bekannt ist sie vor allem durch die in Taizé und verschiedenen anderen Orten ausgerichteten ökumenischen Jugendtreffen, zu denen Tausende Besucher vieler Nationalitäten und Konfessionen kommen. Der Gründer und bis zu seiner Ermordung im Jahr 2005 als Prior der Gemeinschaft tätige Roger Schutz trug maßgeblich zu der heutigen Popularität bei, die sich ungebrochen fortsetzt. Aufenthalt. Abendessen und Übernachtung.

 

 

 

Montag, 09.10.2017                          Weiterfahrt nach Lourdes

Nach dem Frühstück fahren Sie auf dem Weg über das Zentralmassiv und vorbei an Toulouse nach Lourdes. In Lourdes erschien 1858 in der Grotte von Massabielle der 14-jährigen Bernadette Soubirous die Jungfrau Maria. Nach langer Prüfung wurden die Erscheinungen der Bernadette für glaubwürdig erklärt. Dadurch wurde Lourdes zum größten katholischen Wallfahrtsort. Alljährlich empfängt die Stadt zwischen 7 und 8 Millionen Pilger aus aller Welt. Lourdes ist ein wirklich beeindruckendes Beispiel dafür, wie Menschen aus aller Welt miteinander harmonieren können. Nach der Ankunft in Lourdes am späten Nachmittag, beziehen Sie die Zimmer und nehmen das Abendessen ein.

 

Dienstag, 10.10.2017                        Aufenthalt in Lourdes

Gestärkt vom Frühstück verbringen Sie den heutigen Tag in Lourdes. Zu Lourdes gehört auch der Besuch des Geburtshauses der Bernadette (sogenannte „Boly–Mühle“) und des „cachot“, ein dunkles Verließ von 3.72 m auf 4.40 m, in dem die sechsköpfige Familie Soubirous zur Zeit der Erscheinungen gewohnt hat. Nicht zu vergessen: der sehr eindrucksvolle Kreuzweg mit 115 Figuren. Besonders beeindruckend ist die unterirdische Basilika, die 1958 erbaut wurde. Hier können bis zu 25.000 Menschen an einem Gottesdienst teilnehmen. Wir können die heilige Grotte besuchen und haben freien Zutritt zu allen Kirchen auf dem Gelände der Heiligenstätte. Täglich um 16:30 Uhr beginnt direkt gegenüber der Grotte am „Anbetungszelt“ die Sakramentsprozession mit Krankensegnung. Die allabendliche Lichterprozession ist sicherlich der Höhepunkt jeder Pilgerfahrt. Abendessen und Übernachtung in Lourdes.

 

Mittwoch, 11.10.2017                       Aufenthalt in Lourdes

Auch heute haben Sie wieder die Möglichkeit, sich in den Heiligen Stätten aufzuhalten. Für diejenigen, die sich nicht nur den Pilgerstätten widmen möchten, bietet die Umgebung von Lourdes viele schöne Ausflugsmöglichkeiten wie eine Tour in die Pyrenäen oder ans Meer nach Biarritz. Abendessen und Übernachtung in Lourdes.

 

Donnerstag, 12.10.2017                   Nevers

Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus nach Nevers, welches wir am Nachmittag erreichen. Auch Nevers ist ein Pilgerort und bekannt für die letzte Ruhestätte der Heiligen Bernadette. Sie folgen ihrer Spur. Sie lebte von 1866-1879 im Kloster Saint-Gildard und suchte in Nevers vor allem Ruhe. Dort trat Bernadette in den Orden der Schwestern der Barmherzigkeit ein. Abendessen und Übernachtung in Nevers.

 

Freitag, 13.10.2017                           Beaune

Heute fahren Sie weiter nach Beaune ins Burgund. Sie besuchen das Hotel-Dieu, eine mittelalterliche Hospitalstiftung, und nehmen an einer Führung teil. Die Beauner Hospizien gilt heute als eines der berühmtesten Geschichtsdenkmäler Frankreichs. Seine Architektur im gotischen Flamboyant-Stil, seine polychromen Ziegeldächer und der Weltruf seines Weinguts machen die heute museal genutzten Anlage zu einem Juwel Burgunds. Am Nachmittag probieren Sie in einem Weingut die guten Rot- und Weißweine des Burgund. Abendessen und Übernachtung.

 

Samstag, 14.10.2017                         Rückreise

Erlebnisreiche Tage gehen zu Ende. Auf der Rückfahrt können Sie das Erlebte noch einmal Revue passieren lassen.

                                                                                                          Änderungen vorbehalten!

Anreise Abreise Preis
08.10.2017 14.10.2017 629,00 € Jetzt anfragen
Reisedauer 7 Tage 629,– € Jetzt anfragen