Balkan

Nächster Termin: 09.10.2018 – 21.10.2018

Verborgene Schätze im Südosten Europas

landschaft
landschaft
landschaft
landschaft
landschaft
landschaft

Dienstag, 09.10.2018 Anreise Sibenik

Anreise nach Sibenik. Die Stadt liegt unweit der Mündung des Flusses Krka an einem natürlich geschützten Hafen. Das wichtigste Bauwerk ist die Kathedrale des Heiligen Jakob (Sv. Jakov), deren Dach aus einem Tonnengewölbe aus freitragenden Steinplatten besteht. Beim Bau waren im Wechsel italienische und einheimische Meister beteiligt. Die Kathedrale ist ein UNESCO Weltkulturerbe.

 

Mittwoch, 10.10.2018 Sibenik - Dubrovnik - Budva/Montenegro Entf: 390 km

Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus nach Dubrovnik. Es erwartet Sie eine 2-stündige Stadtführung in der „Perle der Adria“. Auf dem Luza-Platz, ebenfalls Herzstück der Altstadt, steht die Statue des Roland, Symbol für die eigene Gerichtsbarkeit des freien Stadtstaates. Danach fahren Sie weiter zur montenegrinischen Grenze, hier erwartet Sie bereits der Guide und Sie besichtigen die Stadt Budva, einer der ältesten Orte an der Adria. Heute ist Budva vor allem ein Badeort. Die berühmte Altstadt ist von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben und steht unter Denkmalschutz.

 

Donnerstag, 11.10.2018 Budva - Cetinje - Njegusi – Kotor – Perast – Budva Entf: 140 km

Heute besuchen Sie die frühere Haupt- und Residenzstadt Cetinje und besichtigen die ehemalige königliche Residenz. Danach erleben Sie malerische Landschaft und das ursprüngliche Dorf Njegusi, wo Sie eine Verkostung des berühmten Schinkens erwartet. Anschließend geht es über die beeindruckende Serpentinenstraße zur UNESCO-Stadt Kotor, die mit ihrem Charme, den engen Gässchen und Plätzen jeden verzaubert. Bei der Stadtführung sehen Sie die Kathedrale des Hl. Triphon. Von Kotor fahren Sie mit dem Boot durch die schönste Bucht des Mittelmeeres bis zur barocken Stadt Perast. Unterwegs besichtigen Sie noch die Insel der Maria vom Felsen.

 

Freitag, 12.10.2018 Budva - Shkodra - Tirana – Durres Entfernung: 250 km

Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter nach Albanien. Nachdem Sie die Grenze passiert haben, besuchen Sie die Festung Rozafa in der Stadt Shkodra. Weiter fahren Sie nach Kruja zum Denkmal des albanischen Nationalhelden Skanderbeg. Sie erreichen Tirana und lernen die albanische Hauptstadt kennen. Durch den Elan des Bürgermeisters Eli Rama wurde aus der grauen Stadt der Hoxha-Ära eine quirlige Metropole mit bunten Hausfassaden.

 

Samstag, 13.10.2018 Durres - Berat - Apollonia – Vlora Entfernung: 240 km

Am Vormittag besichtigen Sie die wichtigste albanische Hafenstadt Durres mit dem römischen Theater. Von Römern und Griechen, Venezianern, Osmanen, Italienern und Kommunisten können geschichtsinteressierte Besucher heute noch vieles entdecken. Es erwartet Sie Berat, ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe und „Stadt der tausend Fenster“. Dass sie die besterhaltene historische Stadt des Landes ist, sehen Sie bei einem Rundgang durch das charakteristische Viertel „Mangalemi“. Als nächstes erwartet Sie die Hafenstadt Vlora in Mittelalbanien an der Straße von Otranto, der engsten Stelle der Adria. Mit rund 124.000 Einwohnern gehört die Stadt zu den größten des Landes.

 

Sonntag, 14.10.2018 Vlora – Llogora Nationalpark – Saranda Entfernung: 70 km

Sie verlassen Vlora nach dem Frühstück und fahren zum Llogora Nationalpark. Anschließend geht es nach Himara, wo Sie Freizeit haben um die tolle Strandpromenade zu genießen. Kurzer Fotostopp auf der Halbinsel von Porto Palermo und Ali Pasha. Das Tagesziel ist Saranda.

 

Montag, 15.10.2018 Saranda - Gjirokastar – Korca Entfernung: 220 km

Sie fahren nach dem Frühstück nach Gjirokastra, die an den Berghang neben die Burg gebaut wurde. Die Museumsstadt ist einer der schönsten des Landes. Seit 2005 verfügt Südalbanien mit Gjirokastras Altstadt über eine zweite Weltulturerbe-Stätte. Weiterfahrt zum Hotel nach Korca.

 

Dienstag, 16.10.2018 Korca – Ohrid

Sie besichtigen Korca und fahren dann zum Ohridsee. Dieser ist einer der größten Seen auf der Balkanhalbinsel und gilt als einer der ältesten Seen der Erde. Der See entstand durch einen Grabenbruch. Der Wasserspiegel liegt 695 m über dem Meeresspiegel. Er wird durch zahlreiche Quellbäche gespeist. Die wichtigste Quelle liegt beim Kloster Sveti Naum. Dort tritt Wasser hervor, das unterirdisch aus dem 200 m höher und südöstlich vom Ohridsee gelegenen Prespasee zufließt.

 

Mittwoch, 17.10.2018 Vlora - Sveti Naum

Den heutigen Tag verbringen Sie in der einzigartigen Stadt Ohrid. Zuerst fahren Sie mit dem Boot auf dem Ohrid-See, einer der tiefsten Seen der Welt. Die Kirche des Hl. Johannes ist ein zauberhafter Blickfang, hier verlassen Sie das Schiff und es geht zu Fuß durch die Altstadt. Rund um Ohrid gibt es mehr als 365 Kirchen – deshalb wird die Stadt auch „Bethlehem des Ostens“ genannt. Am Nachmittag unternehmen Sie noch eine romantische Fahrt mit dem Ruderboot auf einem kleinen Seet. Danach besichtigen Sie das einzigartige Klosters Sveti Naum, eines der bedeutendsten historischen Denkmäler der Region.

 

Donnerstag, 18.10.2018 Ohrid - Mavrovo - Tetovo – Skopje

Durch den fantastischen Nationalpark Mavrovo geht es nach Tetovo. Hier besuchen Sie die „bunte Moschee“, bevor Sie weiter nach Skopje fahren und die mazedonische Hauptstadt besichtigen, in der etwa ein Viertel der gesamten Bevölkerung Mazedoniens lebt. Abends erwartet Sie ein typisch mazedonisches Abendessen mit Musik in einem Restaurant.

 

Freitag, 19.10.2018 Skopje - Nis – Belgrad Entfernung: 440 km

Nach dem Frühstück verlassen Sie Skopje und erreichen nach kurzer Fahrt die serbische Grenze. Seit jeher treffen hier viele wichtige Straßen aufeinander, die Reisende nach Sofia, Belgrad, Thessaloniki und Istanbul bringen. Am Nachmittag erreichen Sie die serbische Hauptstadt Belgrad, bei einer kurzen Stadtführung sehen Sie deren Höhepunkte.

 

Samstag, 20.10.2018 Belgrad – Zagreb

Die Reise führt Sie Richtung Westen nach Zagreb, bei einer Stadtführung lernen Sie die Kroatische Hauptstadt kennen.

 

Sonntag, 21.10.2018 Zagreb – Heimreise

Eine unvergessliche Reise geht zu Ende. Sie nehmen viele neue und überraschende Eindrücke mit nach Hause.

 

 

Leistungen:

  •  Fahrt im modernen Reiseomnibus
  • Kaffee und Imbiss am Anreisetag
  • 1x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet
  • 11x Übernachtung mit Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet guten Mittelklassehotels
  • Traditionelles 3-Gang-Dinner mit Musik in einem Restaurant in Skopje
  • Stadtführungen Dubrovnik, Belgrad, Zagreb, Ganztagesführung Montenegro
  • Snack in Njegusi mit Schinken und Käse
  • Citytax Kotor, Kurtaxe, 20 Min. Schifffahrt auf dem Ohridsee
  • Bootsfahrt Perast zur Kircheninsel Maria vom Felsen, Besichtigung Durres mit röm. Theater
  • Reiseleitung von Grenze Mazedonien durchgehend ab Ohrid bis Skopje, Albanien bis Grenze Montenegro
  • Eintritte: Altstadt in Cetinje, Königspalast in Cetinje, Altstadt in Kotor, Festung Rozafa in Skhodra, Festung in Kruje, Festung Berat und Onufri-Museum, archäologische Ausgrabungen von Apollonia in Berat, Kloster Sveti Naum, Kloster Sveti Jovan Bigorski (Nationalpark Mavrovo), bunte Moschee in Tetovo, Kirche Sv. Spas in Skopje, Gjirokastra Schloss und Nationalmuseum
Anreise Abreise Preis
09.10.2018 21.10.2018 1.498,00 € Jetzt anfragen
Reisedauer 13 Tage 1.498,– € Jetzt anfragen